Wurde jemand seine Angst mit hochdosiertem Johanniskraut los?

Alles zum Thema Homöopathie, Bachblütentherapie, chinesische Medizin, Ayuverda, Naturheilkunde etc.

Moderator: Mod-Team

Lila
offline

 

Wurde jemand seine Angst mit hochdosiertem Johanniskraut los

Beitragvon Lila » 27.02.2008 15:23

Hi,

da die Angst bei mir wieder aufgetaucht ist,habe ich Gestern mit Jarsin (900 mg pro Tag) angefangen.

Mein Hausarzt meint,es könnte mir helfen,es würde aber 4-6 Wochen dauern.

Hat hochdosiertes Johanniskraut jemandem hier tatsächlich geholfen?

Ist die Angst damit tatsächlich verschwunden?

Oder hat das pflanzliche AD die Angstgefühle nur gelindert?

Habt ihr in diesem Fall bessere Erfahrungen mit SSRIs gemacht?


Danke für euere Antworten! :)

V.I.P. manu
offline

Benutzeravatar
 
Beiträge: 13935
Registriert: 07.12.2005 11:31
Alter: 50

Beitragvon manu » 27.02.2008 16:11

Hallo Lila,

also meines Wissen hilft Johanniskraut gar nicht gegen Angst. Wenn überhaupt dann gegen Depressionen.

Ich denke bei leichten Depressionen kann man es mit hochdosiertem Johanniskraut versuchen.

Aber man muss dann auch die Sonne meiden. :)
Liebe Grüße
Manu


Ich bin nicht auf dieser Welt um so zu sein, wie Andere mich gerne haben wollen.

V.I.P. Lela
offline

Benutzeravatar
 
Beiträge: 8369
Registriert: 13.11.2007 19:22
Alter: 29

Beitragvon Lela » 27.02.2008 16:38

Ich hab zu Beginn meiner PAs hochdosiertes Johanniskraut und Baldrian genommen, hat aber nicht wirklich was gebracht. Ok, ich weiß natürlich nicht wie es mir gegangen wäre, wenn ichs nicht genommen hätte ;) Aber dass die Angst davon verschwindet glaub ich eher weniger.

eichhorn
offline

 

Beitragvon eichhorn » 27.02.2008 17:41

Hallo!

manu hat geschrieben:also meines Wissen hilft Johanniskraut gar nicht gegen Angst. Wenn überhaupt dann gegen Depressionen.


Das liegt nicht so weit auseinander...

Grüße vom Eichhorn

V.I.P. manu
offline

Benutzeravatar
 
Beiträge: 13935
Registriert: 07.12.2005 11:31
Alter: 50

Beitragvon manu » 27.02.2008 18:01

Sie hatte aber gefragt, ob es gegen Angst hilft.

Und das tut es meines Erachtens nicht.
Liebe Grüße
Manu


Ich bin nicht auf dieser Welt um so zu sein, wie Andere mich gerne haben wollen.

zitrone
offline

Benutzeravatar
 
Beiträge: 699
Registriert: 12.04.2005 21:25

Beitragvon zitrone » 27.02.2008 18:55

hab es auch sehr lange genommen.
gegen angst hilft es nicht, aber es hilft schon gegen sie daraus enstandene niedergeschlagenheit. also unterstützend bei depri durch angst. es dauert ein wenig, aber mit geduld wirds schon. so wars bei mir.
ein bissl dran glauben muss man schon auch. das ist mit allen so. ;)

zitrone
Gesund ist man erst, wenn man wieder alles tun kann, was einem schadet.

Chef-Mod Pummel
offline

Benutzeravatar
 
Beiträge: 28925
Registriert: 02.03.2005 19:45
Alter: 51

Beitragvon Pummel » 27.02.2008 19:21

.. also bei angststörungsbedingter Angst wirkt es gar nicht, erhebt aber auch nicht den Anspruch .. meine ich zumindest


*********************************************
Nimm die Menschen wie sie sind, andere gibt's nicht.

tollkirsche
offline

 

Beitragvon tollkirsche » 27.02.2008 19:38

Mein Hausarzt hatte mir JArsin verschrieben, als ich damals so dekompensiert war mit der Angst.

Es hat NULL geholfen, obwohl es auch sehr hoch dosiert war...

Weder gegen Angst, noch gegen Depression...( hatte beides).und mir wurde auch öfter schon von Ärzten gesagt, daß zwischen Angst und Depression ein enger Zusammenhang besteht....

SchwarzKatz
offline

 

Beitragvon SchwarzKatz » 27.02.2008 19:59

auch wenn jetzt vermiutlich wieder einige lachen, den kopf schuetteln oder sonst was... mir hat in der examenszeit unheimlich gut kytta-sedativum geholfen... das basiert auf passionsblumenextrakt....

die meinungen ueber eine tatsaechliche wirkung gehen allerdings auseinander...

johanniskraut habe ich auch mal ueber mehrere wochen probiert, hatte aber null wirkung...

cap
offline

 

Beitragvon cap » 27.02.2008 22:38

Johanniskraut ist wahrscheinlich sowas wie ein Verlegenheitsplacebo für Ärzte, die bei Angstproblemen ratlos sind und sich nicht trauen, was richtiges zu verschreiben.

Ich hab auch alle Dosierungen durchprobiert. Null Wirkung, außer leichte Depris wegen dem Loch auf'm Konto.

Gruß cap

gute_fee
offline

 

Beitragvon gute_fee » 28.02.2008 00:32

Johanniskraut kann ( wenn man es kurmäßig 4-6 Wochen ) nimmt die Stimmung etwas aufhellen,wenn man in einem kleinen Tief ist.

Die meiste nehmen es in der dunklen Jahreszeit ( Herbst / Winter )


Ist die Angst damit tatsächlich verschwunden?


Die Angst wird nie verschwinden.....solange nicht die Ursache der Angst gefunden ist.

cap
offline

 

Beitragvon cap » 28.02.2008 08:47

stellt sich natürlich die Frage, welchen Sinn "die kleine Aufhellung" macht.
Selbst wenn es so wäre, könnte man mit einem Stück Schoko oder einem leckeren Obstsaft mindestens den gleichen Effekt erzielen.

Die Ursachenbetrachtung seh ich auch skeptisch. Woher weiß du denn welche Ursache für welche Angst zuständig ist?
Das ist so ein bisschen wie heiteres Berufe raten.

Es gibt auch Angsthasen, bei denen die Angst von selbst wieder nachlässt; ohne die illusionäre "Ursachenforschung". :roll:

Gruß cap

Lila
offline

 

Beitragvon Lila » 28.02.2008 11:12

Hi ,

danke für euere Antworten!

Jetzt meine Fragen an diejenigen,die Johanniskraut probiert haben:

1)Welches Präparat habt ihr genommen ?

2)In welcher Dosierung habt ihr es genommen?

3)Wieviel Wochen?


4)Nimmt ihr jetzt ein synthetisches AD?

5)Welches?

6)Ist die Angst damit verschwunden?

7)Macht ihr zusätzlich eine Verhaltenstherapie?Hilft sie euch


Danke im Voraus für euere Antworten!

zitrone
offline

Benutzeravatar
 
Beiträge: 699
Registriert: 12.04.2005 21:25

Beitragvon zitrone » 28.02.2008 11:31

was du alles wissen willst? :)

also:
1. jarsin
2. 1xtägl.
3. halbes jahr
4. nein
5. --
6. die angst nicht wirklich, aber allgemeinzustand besser
7. ja

zitrone
Gesund ist man erst, wenn man wieder alles tun kann, was einem schadet.

Lila
offline

 

Beitragvon Lila » 28.02.2008 12:28

zitrone hat geschrieben:was du alles wissen willst? :)

also:
1. jarsin
2. 1xtägl.
3. halbes jahr
4. nein
5. --
6. die angst nicht wirklich, aber allgemeinzustand besser
7. ja

zitrone


Ja,ich presse die Zitrone aus! :lol:

Hast du 900 mg pro Tag genommen?
Zuletzt geändert von Lila am 28.02.2008 13:04, insgesamt 1-mal geändert.


Zurück zu „Alternative Heilmethode“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste