Dosiserhöhung Citalopram

Hier geht es um Medikamente und Psychopharmaka.

Moderator: Mod-Team

Forumsregeln
Der Name des Medikamentes, um das es beim Erstellen eines Themas geht sollte im Thementitel vorkommen. Zudem bitte ruhig mal die Suche benutzen, denn zu fast jedem Medi gibt es viele Beiträge resp. Erfahrungen
Spitzmaus
offline

 

Dosiserhöhung Citalopram

Beitragvon Spitzmaus » 29.09.2006 13:28

Hallo an alle,
ich bin es schon wieder mit meinem Citalopram. Seit Montag nehme ich nun 20mg. Habe Gott sei Dank so gut wie keine NW. Es geht mir auch schon etwas besser, wie schon beschrieben, und nun baue ich auf die erhöhte Dosis.
Ab wann macht sich die denn nun bemerkbar? Oder geht das weiterhin schleichend, von Tag zu Tag? Ich bin ein wenig ungeduldig, seit die NW ganz verschwunden sind, und möchte nun am liebsten nur noch fröhlich durch die Welt laufen können. Was natürlich utopisch ist, ich weiß!
Aber irgendwie warte ich seit Mittwoch auf den großen Durchbruch.

Irgendwer (ich glaube Pummel?) hat hier schon beschrieben, dass sie nach langer Zeit noch einmal 10 mg draufgepackt hat. Meine Frage ist: Wie lange hat es gedauert, bis die Wirkung dann einsetzte?

Ich hoffe, ihr wisst, was ich meine.

Gruß
Spitzmaus

cap
offline

 

Beitragvon cap » 30.09.2006 05:55

Hallo maus,

also als ich mich in einem SSRI eingeschlichen hab, war das ganz ähnlich. Die Nebenwirkungen verschwanden und ich hatte das Gefühl, das gar nichts mehr an Wirkung übrigbleibt, dass diese Sorte von Medis auch nicht wirksamer als Johanniskraut und Co ist.
Bis ich dann eine Unternehmung machen mußte und verdutzt festgestellt habe, wie leicht das angsttechnisch über die Bühne gegangen ist.
Ich konnte das zunächst überhaut nicht glauben, weil überhaupt keine dämpfende Wirkung vorhanden ist. Bis dahin dachte ich ja immer, dass ein Antiangstmedi immer nur durch dämpfende Effekte wirken kann.
Heute hat sich mein Lebensspielraum ziemlich erweitert und ich kann es genießen.

Ich drück dir die Daumen :)
cap

Spitzmaus
offline

 

Beitragvon Spitzmaus » 30.09.2006 11:46

Hallo cap,

muss meinen Beitrag von gestern erweitern, was zu Deinen Ausführungen passt.
Musste gestern einen Krankenhausbesuch wegen einer nahen Verwandten hinter mich bringen. 3. Etage, also "Fahrstuhl"! Mir war mulmig, aber ich dachte, es sei ein guter Test. Ich bin verblüfft. Baff. Ich konnte hoch und runterfahren, ohne Probleme. :)

Dann aber passierte etwas Furchtbares. Ich hatte den Ehemann der Verwandten (auch mir nahestehend) mitgenommen, und nun brach er auch zusammen (ältere Leute!), krampfte und verlor das Bewusstsein :shock: .

Ich habe ganz automatisch gehandelt, er wurde auch versorgt, aber am Abend war ich fix und fertig. Da stieg dann doch so ganz leichte Panik in Form von Hitze in mir hoch. Das Erlebnis für sich ist mein absoluter Alptraum, und dann noch das Medi, welches ich immer noch einschleiche.

Ich frage mich, wie fertig ich gewesen wäre, wenn ich ganz "ohne" da gestanden hätte. Ich hoffe, dass es unter diesen Umständen normal ist, dass ich ein wenig wackeliger bin.

Vielen Dank für Deine Antwort
Spitzmaus

cap
offline

 

Beitragvon cap » 30.09.2006 12:23

also, dass du nach so einem Erlebnis fix und foxi bist, maus, is ja vollkommen normal. Das wär bei jedem so.
Aber so, wie es aussieht, scheint bei dir das medi jedenfalls gut anzuschlagen.
Jetzt gehts darum, Schritt für Schrit den Spielraum zu erweitern und die antrainierten Erwartungsängste zu überwinden. Die werden nämlich durch das Medi nur wenig gemindert; zumindest nach meiner Erfahrung.

Viele Grüße :)
cap

Spitzmaus
offline

 

Beitragvon Spitzmaus » 30.09.2006 17:16

Tja, die Erwartungängste werden wohl kaum verschwinden, wenn ich weiterhin auf dem Sessel vor dem Fernseher sitze und warte. Die Erfahrung gestern war für mich nicht unbedingt schlecht.
Wenn das Medi auf diese Art und Weise weiter wirkt, dann bin ich voll zufrieden. Also auf zum Elbtunnel, brrr! :lol:

Vielen Dank für Deine mutmachenden Worte
Spitzmaus


Zurück zu „Medikamente“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast