Psychosomatische Klinik mit Begleitkind?

Infos, Fragen, Erfahrungsberichte etc.

Moderator: Mod-Team

waldmaus16
offline

 

Psychosomatische Klinik mit Begleitkind?

Beitragvon waldmaus16 » 18.10.2009 21:11

Hallo!

Viel am hin und her überlegen wegen Aufenthalt Psychosomatische klinik.
Ich könnte mir das vorstellen wenn ich einer einer Töchter mitnehmen könnte. Geht das in einigen Kliniken?
Mir wurde Bad Bramstadt empfohlen,da geht das meine ich nicht.
Hat das hier schonmal jemand gemacht?

Waldmaus 16

KikkiD
offline

 

Re: Psychosomatische Klinik mit Begleitkind?

Beitragvon KikkiD » 18.10.2009 21:41

Hallo Maus,

von der Homepage der Klinik in Waren (Müritz)weiß ich das es dort geht.



http://www.ahg.de

waldmaus16
offline

 

Re: Psychosomatische Klinik mit Begleitkind?

Beitragvon waldmaus16 » 19.10.2009 06:53

Hallo!

Danke für den Tipp.Ich werde meine Frauenärztin fragen ob sie mir dann auch eine Überweisung dahin gibt. Sie würde mir Bad Bramstedt empfelen...

Waldmaus 16

Zamira
offline

 

Re: Psychosomatische Klinik mit Begleitkind?

Beitragvon Zamira » 19.10.2009 11:03

Die Flachsheide in Bad Salzuflen hat ebenfalls eine Mutter-Kind-Station.


Ich muss aber mal vorsichtig nachfragen....willst Du das Kind als Rettungsanker mitnehmen? So hört es sich für mich an.

Wenn Du die Möglichkeit hast...und die gibts ja anscheinend... ohne Deine Kinder zu gehen, dann solltest Du das auch tun.
So kannst Du Dich in der Zeit Deines Klinikaufenthaltes auch wirklich voll und ganz auf Dich konzentrieren.

waldmaus16
offline

 

Re: Psychosomatische Klinik mit Begleitkind?

Beitragvon waldmaus16 » 19.10.2009 13:23

Hallo!

Ich habe zwei Töchter. Eine Tochter die ist 6 Jahre alt und ist in die Schule gekommen und eine Tochter die ist 5 Jahre alt und ist im Kindergarten.
Rettungsanker kann man nicht nennen.
Mein Mann arbeitet von zu Hause aus. Klar er ist dann zu Hause aber viel Kümmern kann er sich dann bis 15 Uhr nicht so doll.
Ich möchte keine Fremde Person die auf meine Kinder bei uns zu Hause aufpaßt. Wenn ich eine Tochter mitnehme,meint mein Mann dann bekommt er das aleine geregelt :)
Großeltern oder ähnliches haben wir nicht in der Nähe.

Waldmaus 16

Zamira
offline

 

Re: Psychosomatische Klinik mit Begleitkind?

Beitragvon Zamira » 19.10.2009 13:39

Man kann auch eine Freundin für die Zeit als Haushaltshilfe nehmen....es muss also keine fremde Person sein.

waldmaus16
offline

 

Re: Psychosomatische Klinik mit Begleitkind?

Beitragvon waldmaus16 » 19.10.2009 18:58

Hallo!

Das weiß ich,aber da gibt es keine die in Frage kommt.
Eine Freundin wohnt 90km weit weg und hat selber Probleme(nicht Arbeitsfähig, in Therapie usw), noch eine 90km weit weg und arbeitet viel eine andere wohnt in der Nähe hat aber zwei Kinder und arbeitet viel damit es vom Geld reicht. Eine andere Freundin kann mit Kindern nichts anfangen. Mehr Freundinnen habe ich nicht.
Bekannte habe ich ein paar mehr,aber die haben selber 3 kinder oder zwei und bekommen Ihre Dinge nicht koordiniert.

Waldmaus 16

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Kliniken“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste